Dienstag, 7. September 2010

Erntefest in Scharmbeck

 Am  Sonntag konnten wir diese schön geschmückten Wagen betrachten. Es waren wirklich unglaubliche  schöne Motive in viel Kleinarbeit hergestellt worden. Manches glänzte wie Gold in der Sonne.
Ein unglaubliches Blumenmeer


und viele, viele Leute...
 
Gigantische Wesen und herrliche Gebäude

Das meiste Material bestand aus Kornähren und Blumen

Und diese hübschen feinen Arbeiten..


Ein Fachwerkhaus mit einem wunderhübschen Garten und gedecktem Kaffeetisch

Ist das nicht süß ????



Man konnte sich gar nicht satt sehen


Er überstrahlte wirklich alles..


Nun könnte ich auch hiermit noch immer so weitermachen. Aber wer sich für mehr Bilder interessiert, sollte sie sich in der Picasa- Foto- Galerie ansehen.

Kommentare:

  1. Wow, was für eine wunderschöne Ausstellung! Eins schöner als das andere. Was für unwahrscheinlich viel Mühe in diese tollen Stücke investiert wurde, Wahnsinn.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder erstaunlich anzuschauen, mit welch einfachen Mitteln man solche tollen Werke herstellen kann, sofern man denn auf die Idee kommt und überhaupt kann...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Inge, ist das Gold verwandeltes Stroh?
    Sieht ja unglaublich aus!!
    Wünsche dir einen wunderbaren Nachmittag!
    bbbb

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Inge,

    vielen Dank für diese traumhaft schönen Bilder, das ist ja echt der Wahnsinn, was man aus Kornähren und Blumen alles zaubern kann, bin total platt und staune Bauklötze ;o)

    Wünsch dir eine schöne Restwoche und schick viele liebe Grüße ... Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Man fühlte sich wirklich in einer anderen Welt. Sowas kann man wohl auch nur herstellen, wenn man Lust und Liebe am Detaille hat. LG Inge

    AntwortenLöschen
  6. Unglaublich, was geschickte Hände aus Stroh alles machen können! Das war ja ein tolles Fest mit himmlisch gutem Wetter. Eine schöne Woche wünscht Dir Luzia.

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, diese Erntefest sind echt stets schön! Ich war hin und wieder mal in Bardowick, das war echt immer nett. TOll, wie dieWagen so gestaltet werden! LG von ANn

    AntwortenLöschen
  8. Wow, wow, wow, was fuer liebevoll hergestellte Motive. Am Besten gefaellt mir das Fachwerkhaus, so knuffig mit dem Minigeschirr.
    GLG, Susi

    AntwortenLöschen
  9. Das sind aber fantastische Sachen...alles so liebevoll gefertigt...ui...Danke
    Liebe Grüsse und einen schönen Tag
    Patricia

    AntwortenLöschen
  10. Das sind ja unglaublich tolle Ideen. Wir hatten dieses Jahr in unserer Nähe ein Dorffest, da hatten sich alle Bewohner Strohpuppen vor die Tür gesetzt, bekleidet und nach Berufen sortiert. Ich finde so was toll

    Übrigens Statistiken, dann in der oberen Leiste auf Zuggriffsquellen gehen und runterscrollen, da stehen die Suchbegriffe

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Inge,
    wie auch gestern schon, kann ich nur sagen, das wäre soooo toll für meinen Großen gewesen, der liebt all so was. Ich freue mich, wenn bei uns bald auch ein paar Feste starten. Erntefeste haben wir hier nicht, außer natürlich Erntedank in der Kirche.
    LG Karoline

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schöne Bilder und das Wetter hat ja auch mit gespielt.

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Sieht wirklich sehr schön aus. Aber ist das nicht auch eine unglaubliche Verschwendung von Korn? Ich denke gerade darüber nach, dass man uns in den letzten Wochen dauernd erzählt hat, dass die Brotpreise wegen des schlechten Wetters steigen werden.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Inge,

    sowas habe ich noch nie gesehen. Das ist ja wahnsinnig aufwändig diese ganzen Gebilde herzustellen. Das muss in Natura ja super ausgesehen haben.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Inge,
    Das sind ja richtige Kunstwerke. Sowas habe ich vorher noch nie gesehen. Ist das nicht genial, das man durch Blogger soviel neues kennen lernt?
    Danke für´s zeigen!
    Viele liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. unglaublich schön ! das hätte ich auch
    gerne gesehen ! und das wunderschöne
    Wetter dazu !
    liebe grüsse aus Frankreich !

    AntwortenLöschen
  17. Wahnsinn ... was da für eine Arbeit hintersteckt, solch große Motive aus Korn herzustellen. Einfach toll. Danke für die schönen Bilder.
    Liebe Grüße
    shino

    AntwortenLöschen
  18. Ja es war in natura fast noch schöner anzusehen als auf Bildern. Weil alles so schön glänzte in derSonne. Nun glaube ich, noch sagen zu müssen, das die Figuren an sich aus Pappmaché bestehen und dann wurde das Korn geklebt oder genagelt. Aber trotzdem ist es natürlich auch Verschwendung, das stimmt schon.. LG Inge

    AntwortenLöschen
  19. Klasse... und dann noch der wunderschöne, blaue Himmel dazu. Die Teilchen - du meine Güte - das muss hunderte von Stunden Arbeit gewesen sein, aber meistens ist die Herstellung ja auch mit Gemeinschaft verbunden und daher keine richtige "Arbeit". Prost.

    Winke Winke sagt Alice

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Inge, Ihr habt in zweierlei Hinsicht Glück gehabt:
    1. Eine wunderschöne Ausstellung. Motive, die mit viel Liebe und Fantasie hergestellt worden sind.
    2. Der Wettergott hat sein Bestes gegeben. Was wäre gewesen, wenn er seine Schleusen geöffnet hätte, so wie bei uns heute?
    Ganz liebe Grüße und herzlichen Dank fürs zeigen
    Irmi

    AntwortenLöschen
  21. Wahnsinn, das sind ja tolle Kunstwerke.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  22. Das muß ja eine Heidenarbeit gewesen sein...
    Bei uns in Österreich haben wir das Ausseer Narzissenfest im Salzkammergut, wo die Narzissenblüten gesteckt werden.
    Es erinnert mit ein bißchen daran, wenn ich Deine tollen Fotos betrachte.
    War sicher sehr beeindruckend!
    Lg von Luna

    AntwortenLöschen
  23. LIebe Inge,

    das sind ja herrliche Kunstwerke und alles Natur pur, da gehe ich ganz mit Kvelli konform. Und heißt es nicht im Märchen (war das nicht Rumpelstilzchen) von dem versponnenen Stroh, das sich zu Gold wandelte?
    Bei uns kommen ähnliche Veranstaltungen erst noch. Hier ist es nicht ganz so herrlich mit dem Schmuck, sicher auch mangels Tourismus. Aber es wird sicher auch sehr schön.

    Ja und das ist wohl auch so - seit ich blogge - seit ca. 2004 - achte auch ich mehr auf die Details, vor allem merke ich mir vieles eher. Manche Profi-Fotografen, habe ich mir sagen lassen, benutzen ihre Kamera als Notizbuch - Bild-Notizen! Und genauso mache ich es auch oft, um Eindrücke kurz festzuhalten, weniger fürs Foto, als später fürs Wiedererkennen. Ich finds's auch einfach phantastisch! Ja, mit den Mühlen und auch sonst - ich entdecke selbst in meiner unmittelbaren Wohnumgebung täglich vieles neu, und das Schönste ist, daß ich es festhalten kann. Denn sonst weiß man nach einem oder wenigen Jahren kaum noch wie lang tatsächlich die Eiszapfen vom Winter 2009 waren oder wie es damals wirklich war mit all dem Schnee - in der Erinnerung verblasst doch manches ...

    Liebe Nachtgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  24. Meinen Kommentar zu diesen tollen Fotos bekommst du Tage persönlich :-))))))
    Freue mich schon !!!1

    In freudiger Erwartung Martina

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Inge
    Soetwas aus Stroh habe ich noch nie gesehen. Das sind ja wahre Kunstwerke, mit viel Liebe zum Detail gemacht.
    Danke für deine Bilder. Ich werde wieder vorbei schauen und habe mein Bildchen bei dir gesetzt.
    Herzlich Ratafia

    AntwortenLöschen
  26. Hi,

    sehr schöne Bilder!
    Wer das gern mal in natura sehen möchte, sollte sich den 4. September 2011 schon mal im Kalender anstreichen. Dann ist es wieder soweit.

    http://www.scharmbecker-erntefest.de

    Viele Grüße von einem Scharmbecker ... :-)

    AntwortenLöschen