Mittwoch, 11. August 2010

Kinder

Denn wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen:
So wie Gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben.
Sie erziehen aufs Beste und jeglichen lassen gewähren.
Johann Wolfgang von Goethe
.....................................................................................................
babys-0215.gif von 123gif.de

Kommentare:

  1. Was ein gutes Gedicht...Was Goethe doch alles wusste....
    Das lustige Bild von Dir... Super
    Liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  2. Genauso ist es und das ist auch ganz gut so!

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Wie treffend sich der gute Goethe auszudrücken wusste :)
    LG shino

    AntwortenLöschen
  4. Wer Kinder hat weiss wie recht Herr Goethe hat!
    Die kochenden Kinder sind süss!!

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Freund, ich werde nicht vergessen.

    Daß ein solcher Urlaub in Italien?
    Super nicht?
    Drei Wochen .... wunderbar!
    VG von Spanien
    sonia

    AntwortenLöschen
  6. Goethe ist eine Referenz in meinem Leben.
    Genaues Bild!
    Liebe Gruss
    sonia

    AntwortenLöschen
  7. Und für wen sind deine heutigen Worte gedacht?

    LG und einen schönen Abend noch Shoushou

    AntwortenLöschen
  8. Leider... muss man ja sagen, gibt es heute viel zu viele altkluge Kinder. Das ist einfach unharmonisch. Meine Nichte ist so ein altkluges Kind und mir tut´s richtig Leid.
    Alle Kinder sollen richtig Kinder sein dürfen und glücklich sein.

    LG Fellschoner und Zweibeinerin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Inge,

    wo kriegst du nur immer diese schönen Clips her? Und Goethe, der war auch hier in Heidelberg mehr als präsent. Er hat das Leben genossen und deshalb konnte er all diese auch heute noch so treffenden Weisheiten uns vererben.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Zeilen und liebes Bild!
    Lg von Luna

    AntwortenLöschen
  11. wahre Worte...

    liebe Inge, über Deinen netten Kommentar zur Stricktasche habe ich mich sehr gefreut, danke schön

    liebe Grüße zu Dir von Traudi

    AntwortenLöschen
  12. Tja, man gut, dass uns der wehrte Herr Goethe solche Weisheiten hinterlassen hat...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen