Donnerstag, 12. August 2010

Ein Kommen und Gehen

Das passiert zur Zeit auch im Garten und auf der Dachterasse mit meinen Blumen.
Stark am Kommen ist  zur Zeit die Fetthenne

Am Gehen sind so langsam die Rosen und Petunien
Die Hibiscus bekommt jeden Tag noch neue Blüten.


Auch die Kartoffelrose will noch nicht aufgeben....
Und mir persöhnlich vergeht ein Tag viel zu schnell. Heut morgen Tochtertreff in der City, nun schnell mal Posten und dann schon wieder auf zum nächsten Besuch bei der Schwester von meinem GG. Also, das kann man auch einfacher schreiben, also meine Schwägerin, grins, aber nur eine andere.
Also muß ich das Blog lesen von euch mal wieder auf heut abend verschieben.
Alles nichts weltbewegendes bei uns, aber trotzdem ist der Tag immer viel zu schnell vorbei...
Gehts euch auch so ????
Vielen Dank noch für eure Kommentare zum Herrn Goethe.

Kommentare:

  1. ja geht mir ganz genauso. die wochen vergehen wie nichts...

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja und wie!
    Nächste Woche fängt die Schule wieder an... die 6 Wochen Ferien sind viel zu schnell vorbeigegangen.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich dir.

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebste Inge,
    die Bilder von der Fetthenne find ich so klasse. Ich mag sie sehr. Auf meiner Terrasse siehts dank dem vielen Regen leider recht trüb aus. Aber ich habe gelernt, welche Blumen dort gedeihen und welche nicht *g* Ist doch auch was.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag und viel Spaß bei deinen Treffen.
    gglg shino

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Inge,
    der Zeitmangel scheint im Moment ein Virus zu sein, der um sich greift. Mir rast der Tag auch nur so davon, ohne dass ich am Ende des Tages sagen kann, dass ich wirklich produtiv war und einiges geschafft habe.
    Die Fetthenne macht sich bei mir im Moment auch ziemlich breit :o)
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Inge
    Deine Blumenfotos gefallen mir gut. Kartoffelrosen habe ich zum erstenmal gelesen. Ja,das Jahr ist schon weit fortgeschritten...Die Zeit verfliegt nur so. Wie schnell ist so eine Woche herum.
    Ich wünsche dir einen schönen geselligen Nachtmittag. Herzliche Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal frage ich mich auch, warum ich extra früh aufstehe, um mehr vom Tag zu haben und mehr zu schaffen, wenn er ebenso schnell verfliegt, auch wenn der Wecker 2 Stunden später klingelt :-))

    Ganz liebe Grüße

    VINTAGE

    AntwortenLöschen
  7. Schön an der ganzen Sache ist doch, sie kommen immer wieder, bleiben fast nie für immer weg...

    Servus und so long
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  8. ich finde es schön wie du die Bilder zeigst !
    Ein Fetthenne habe ich auch - (Sédum wird sie hier gennant) - die blüht schon dunkelrosa und
    ist sehr schön ! die Nächte sind viel kürzer als die Tage, und trotzdem sind 17 oder 18 Stunden pro Tag zu wenig ! Aber mehr kann man doch kaum aushalten !! oder ?? warum haben wir sooo viel zu tun ?? unglaublich !
    Aber lieber das, als Langeweile !!!
    bisous

    AntwortenLöschen
  9. Herbstlaub, ich sehe überall schon Herbstlaub, gruselig ist das. Wo ist denn der Sommer geblieben?

    AntwortenLöschen
  10. Ah, Du hast auch so einen schönen Hibiscus. Ich habe den gleichen neulich in einem Schulgarten gesehen. Und die Fetthenne muß ich bei mir mal versetzen, denn an ihrem derzeitigen Standort will sie nicht so recht blühen.

    Und wenn man bedenkt, wie schnell der Sommer dann bald wieder vorbei ist. Es ist ja schon sehr herbstlich. Der viele Regen unterstreicht das Ganze noch und abends wird es auch schon wieder früher dunkel ... da müssen wir doch diese wenigen warmen Tage, die uns noch bleiben für all das Andere nutzen, was im Winter nicht geht.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  11. oh ja, liebe inge,
    der tag fliegt gerade so davon...
    ich komm auch nicht richtig auf zack. hab noch so viel zu tun. es ist aber auch sehr heiß und feucht bei uns.
    herzliche grüße
    ela

    AntwortenLöschen
  12. Hei Inge,was meinst du mit kommentieren-mein oder deinen Bilder?Habe nicht verstanden...Hier regnets.Trozt schönes Wochenende...ich muss immer noch Vertretung machen...grins.Bussi.Luciene.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Inge,

    mir geht es ähnlich... die Nacht müsste zum Tag werden.
    Ich muss mich jetzt beeilen, denn in einer halben Stunde ist Treff mit den Kollegen (Cocktailabend *g*), bevor morgen der Schulalltag wieder mit Dienstbesprechungen, Fachkonferenzen usw. beginnt.

    LG
    Sigrd

    AntwortenLöschen
  14. ...ja, liebe Inge, ganz oft geht es mir auch so, ich denke ich habe unendlich Zeit und kann sooo viel schaffen heute und dann? schon Mittag und noch nicht viel passiert. Aber da ich gerade dabei bin, mein Leben zu entschleunigen, versuche ich es so hinzunehmen ohne mich zu Ärgen und sieh an, manche Sachen erledigen sich dann auch von selbst, also es stellt sich heraus, war doch gar nicht so wichtig. Wünsche dir einen erfreulichen Abend und die Zeit, die du brauchst, liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Das geht mir im Moment genauso: Der Tag ist sowas von schnell wieder vorbei. Kaum zu glauben...
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Ja, mir geht es genauso. Man nimmt sich einfach zu wenig Zeit für sich und hastet durch die Tage. In meinem Garten seiht es nicht anders aus, irgendwie herbstlich :0((
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  17. Ein schönes Kommen und gehen ist das aber bei Dir! Liebe Grüße von Luzia.

    AntwortenLöschen
  18. Zu gerne wuerde ich mal einen Nachmittag zwischen Deinen wunderschoenen Blumen verbringen!
    GLG aus Uebersee, Susi

    AntwortenLöschen