Freitag, 2. April 2010

Das Osterfeuer

Der Brauch stammt aus alten Zeiten und diente dazu, den Winter zu vertreiben, zu verbrennen. Man glaubte vermutlich, dass der Schein des Feuers eine reinigende Wirkung hätte und die keimende Saat vor bösen Geistern schütze und so galten sie auch als Kult zur Sicherung der Fruchtbarkeit, des Wachstums und der Ernte, wobei die Asche auf die Felder verteilt wurde. Später wurde dieser Brauch von den Christen übernommen.





Da die Holzstapel über viele Wochen angesammelt werden, verkriechen sich hier häufig Kleintiere, die vor dem Anzünden verjagt werden müssen. Naturschützer warnen deshalb vor Osterfeuern. Eine gute Lösung ist es, den Holzstapel vor dem Entzünden umzuschichten. In vielen Orten sind Osterfeuer heute genehmigungspflichtig. Teilweise wird auch Baumschnitt verbrannt, der wegen Insektenbefalls nicht kompostiert werden kann. Hier ist Verbrennen sogar die umweltfreundlichere Entsorgung dieses belastenden Materials. Auch werden noch vieler Orts die Weihnachtsbäume von verschiedenen Jugendverbänden gesammelt und ebenfalls verbrannt
 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Inge,

    ohhh auf einem Osterfeuer war ich auch schon lange nicht mehr. Als meine Kinder noch klein waren, hat der Kindergarten immer eins gemacht, ist aber schon sooo lange her und war eigentlich immer ein schöner Brauch :o)

    Alles Liebe und einen schönen Abend

    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inge, das ist aber wirklich ein schöner Brauch, den ich in dieser Form nicht kenne!
    Das Feuer wird aber erst am Sonntag angezündet, oder?
    Auf jeden Fall viel Spass und ein wunderschônes Fest für dich und deine Lieben!
    Herzlich Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Brigitte. Aber der Wetterbericht sagt nix gutes für hier vorraus. Deswegen wissen wir noch nicht, ob wir hingehen oder nicht. Schaun wir mal. Erstmal ist morgen noch ein Geburtstag dran. LG Inge

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Inge,
    da komme ich im Augenblick gar nicht mehr mit, alles zu lesen. Früher war ich auch gern mal beim Osterfeuer. Aber seit ein paar Jahren kann ich diesen Feuern nicht mehr zu nahe kommen und leide - davon abgesehen - während dieser Zeit extrem unter Heuschnupfen. Das hat mit dem grünen Holz zu tun, was da verbrannt wird. Genauso wie einige Leute in ihrem Kaminen leider kein ausreichend abgelagertes Holz verheizen. Bei uns allein im Stadtgebiet sind es über 60 Osterfeuer!! Bei ungünstiger Witterung kann man nur alle Fenster schließen und hoffen, daß der Qualm nicht durch die Ritzen zieht.
    Aber hübsch sieht es aus. Habe auch noch Fotos von früher davon. Nur daß es damals bei weitem nicht so viele Feuer waren hier bei uns.

    Ja,das Kätzchen ist auch ein richtig liebes Kuschelkätzchen. Hat noch nie gekratzt oder gebissen im Gegensatz zu einer anderen Katze, die meine Mutter früher einmal hatte, die aber fast genauso aussah.

    Wettermäßig wars heute sehr schön, wenn auch kühl. Aber für morgen bis Montag ist leider auch Regen angesagt. Ich hoffe, daß sich zwischendrin auch mal die Sonne blicken lässt. Aber wir können ja schon froh sein, es gab auch schon Ostern im Schnee - zumindest in meiner Kindheit ;-)
    Hab' heute ein paar Teile weiß gestrichen. War eine günstige Gelegenheit dafür. Ich streiche lieber draußen, da ist für gute Belüftung gesorgt.
    Ansonsten ist Besuch angesagt über die Ostertage und ich werde nicht viel ins Internet kommen.

    Dir und Deiner Familie nochmals frohe Ostertage und viele schöne bunte Eier

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Ne, was schreib ich denn hier....es gibt aber auch Orte, z.B. dort wo unsere Tochter wohnt, da wird es schon Samstags angezündet. LG Inge

    AntwortenLöschen
  6. Na, dann wollen wir mal hoffen, dass es dem Osterfeuer gelingt, den Winter endgültig zu vertreiben :o)
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  7. Bei uns liegen auch schon jede Menge Tannenbäume gestapelt bereit. Unser Osterfeuer startet am Sonntag Abend. Meistens ist es eiskalt, aber wir gehen fast jedes Jahr und möchten es nicht missen.
    Noch einen wunderschönen Karfreitag.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Herzallerliebste Inge,
    ich mach mir ja schon die größten Vorwürfe und jetzt kommst Du und zerrst auch noch meine Herzlosigkeit ans Tageslicht. Na ja, am Sonntag werde ich im Gottesdienst all meine Sünden bereuen. Bis dahin muss ich mit Eierschuld leben, und hab hoffentlich den Zopf vertilgt.

    Osterfeuer gibt es bei uns nicht, aber in der Nacht auf den 1. Mai findet ein so genanntes Maifeuer statt. Das wird erst kurz vorher aufgeschichtet, so dass die Tiere nicht in Gefahr sind. aber das ist immer ein Riesenfest. Genau bei uns auf der Mainwiese.
    Also, wir fallen zweimal um und sind zu Hause!

    viele liebe herzliche Ostergrüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ja, mal sehen, wie Morgen Abend das Wetter ist... es soll wohl regnen (wie so oft, wenn Osterfeuer ist - Ausnahme l.J. , da war es ja so warm...). Ich wohne ja recht auswärts und so haben wir div. Feuerchen zur Auswahl in der direkten Umgebung.
    Schöne Ostern wünscht Dir Ann

    AntwortenLöschen
  10. Sabine. Mach dir keine Sorgen, das ist wie in der Politik, wenn alle Spuren beseitigt sind, spricht kein Mensch mehr davon, griiiins.
    @ Sara, dann hoffe ich für dich, das es nicht zu schlimm wird mit Qualm und Rauch bei euch im Ort.
    @ Susanne, ich hoffe, das am Sonntag halbwegs Wetter ist, das wir wenigstens zu unserem feuer können.
    @ Coco, das hoffe ich auch.
    LG Inge

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ann. Tja da ist der Norden immer ein bißchen schlecht dran mit dem Wetter . Es qualmt ja auch sehr, wenn es schon Tage vorher immer geregnet hat... LG Inge

    AntwortenLöschen
  12. Libe Inge, diesen Brauch kennt man auch in Österreich.
    Aber im Wiener Umland denke ich, wird er weniger vollzogen als im Westen.
    Ist sicher ein tolles Erlebnis, aber, Du hast recht, Tiere dürfen nicht darunter leiden.
    Ich hoffe, daß Wetter wird bei Euch auch besser, bei uns scheint die Sonne, aber es ist noch nicht warm.
    Ind er Nacht hatten wir wieder minus 1 Grad.

    Und ich freue mich, daß Dir mein Finerl gefällt.
    War sehr viel Arbeit.
    Und hat lange gedauert.
    Und eigentlich müßte man die Anatomie der Tiere studieren.....

    Danke, ebenso, auch Dir ein schönes Osterfest!
    Österliche Grüße...Luna

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Geistlein,
    ich liebe diesen Brauch, er hat für mich auch immer so etwas wild-romantisches. Irgendwann kommt der Punkt, wo alle um's Feuer versammelt sind, ins Feuer starren und ganz ruhig und nachdenklich sind. Eine kleine Pause im hektischen Leben. Bei unserer Feuergemeinschaft gehört auch immer Stockbrot für die Kinder dazu :O)
    Ich wünsch ich wünsche Dir und Deinen lieben ein feurig-schönes Osterfest ;O) und viel Erfolg bei der Nestsuche ;O)

    Fröhlich-bunte Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Inge,
    ach da kommen wieder Kindererinnerungen hoch.
    Wenn wir früher in den Osterferien bei der Oma
    in Hannover waren, sind wir auch immer zu einem
    Osterfeuer. Hier in BaWü ist der Brauch leider
    nicht bekannt... schade!
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes
    Osterfest!
    Sabine.

    AntwortenLöschen