Sonntag, 20. Juni 2010

Ein Sonntag im Bett

ist gemütlich und nett
und wer das noch nicht probiert,
ist selber schuld,
das er noch friert!!!!
Denn bei witzigen 11 Graden,
frieren sogar die Waden.
Am Teller auf-oder leer essen kanns nicht liegen,
oder müßte ich da jetzt lügen??
Nein, nein, das kann es nicht sein,
denn Erdbeeren mit Sahne schmeckten immer fein....
Und auch alles, was auf dem Grill war,
schmeckte immer wunderbar.
ICH HABE FERTIG
Zum Trost schau ich mir heute auch nochmal
die wunderschönen Mohnblumen an.
Ich habe keine einzige gepflückt
und bin heute noch ganz entzückt.
ICH WÜNSCHE ALLEN EINEN SCHÖNEN SONNTAG


Kommentare:

  1. 11 Grad? Wir haben ganze 15 Grad.
    Wo bleibt nur der Sommer?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Bald wird es wieder warm. Zwischen dem 4. und 20. Juni ist in Mitteleuropa mit einem Kälteeinbruch zu rechnen. Man nennt diese Periode "Schafskälte"

    Ich wünsche Euch einen wunderschönen, kuscheligen Sonntag
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Inge,
    ist schon recht traurig unser Sommer,nicht wahr!?
    Habe noch keinen Blick aufs Thermometer geworfen doch es dürften so gefühlte 13 Grad sein.Bibber,zitter,....da kommen Deine schönen Fotos vom Mohn ganz recht!
    Einen schönen Sonntag wünsch ich Dir!
    GLG
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Inge,
    das ist wahrhaftig kalt - ist bei uns derzeit auch nicht anders, obwohl wir die letzten Tage wirklich schönes Frühsommerwetter hatten. Ist halt oft ungleich verteilt über Deutschland. Aber mein Handywetter zeigt eben für morgen schon wieer 21 Grad, es geht also wieder aufwärts, da kann man so eine kleine Durststrecke mal verkaften.

    Roten Mohn finde ich auch immer ganz herrlich. Nur hier bei uns hat man alles (auch den herrlich blau blühenden Lein) radikal abgemäht. Nicht sehr naturfreundlich ;-) Denn sonst ist unsere Landschaft hier noch wunderschön.

    Ich denke, bei Dir ist es morgen auch wieder wärmer, so weit liegen wir ja nicht auseinander und lasse für heute liebe Sonntagsgrüße hier

    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Inge,

    das hast du aber schön gedichtet *lach* Jetzt hoffen wir mal, dass es hilft und es endlich wieder wärmer wird!!!

    Wünsch dir noch einen wunderschönen Sonntag und schick wie immer gaaaaanz viele liebe Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Hübsch gereimt und toll fotografiert! Liebe wärmende Küschelbüschel aus dem leider auch nicht wärmeren Wiener Umland, trau.mau

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Klatschmohn. Wunderschön sind die Bilder. Das Wetter soll wieder besser werden, wir können also Hoffnung haben.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße
    Elsbeth

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Inge, das wird mit wenigen Ausnahmestunden in diesem Jahr auch nicht mehr viel anders werden. Aber es hat einen wirtschaftlichen Vorteil: der Teeanbau wird diesjährig auf natürliche Weise subventioniert ;)

    Aber verrat mir doch, wie ich im Juni/Juli feststellen kann (außer an den Temperaturen), dass Winter ist? Die Monatsnamen bedeuten für mich eigentlich Sommer ;)

    Ganz liebe Grüße

    VINTAGE

    AntwortenLöschen
  9. Bei den Temperaturen kann man sich wirklich am besten im Bett verkriechen. Ich wünsche Dir trotzdem einen schönen Sonntag. Der Sommer kommt bestimmt bald *hoff*
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Inge,
    Du hast die richtige Einstellung, obwohl uns dieses Jahr vom Wetter doch so einiges abverlangt wird.
    Gut dass bei den Blumen und Früchten Sommer ist,
    so können wir uns wenigstens an den Farben und dem köstlichen Geschmack des Sommers freuen!
    Ganz lieben Gruß
    und noch einen schönen Sonntag
    Lilo

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Inge,
    der Sommer will nicht kommen. Auch bei uns sind es nur schlappe 14 Grad.
    So kann ich ganz gemütlich einige Blog-Ausflüge unternehmen.
    Dein Gedicht zum Wetter gefällt mir gut. Und Erdbeeren schmecken immer, ob mit oder ohne Sahne.Und sie verbessern die Laune ungemein.
    Liebe Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  12. Inge, Du hast es auf den Punkt gebracht. Am besten ins Bett, die Decke über den Kopf und vom Sommer träumen.
    Etwas wärmer ist es hier. Kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, daß der Sommer nicht da ist.
    Die Mobnblumenbilder sind wunderschön. Ich pflücke auch nie Mohnblumen, weil diese zarten Gebilde sofort verwelken.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tine, neee kann ich auch nicht. Irgendwie machst du mich wuschig mit deinen Fragen, laaaaaaaach. Ich könnte ja nun sagen: Früher war.......Aber mach ich nicht.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Inge Dein Gedicht und die Fotos sind so gut gelungen. Sonntagsspaziergang fällt heute ins Wasser. Also mach ich jetzt einen ausgiebigen Bloggerspaziergang. Und Robert darf das Sonntagsmärchen anschauen...
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  15. liebe inge,
    ein sonntag im bett klingt gefährlich. das mach ich nur wenn ich mich sehr down fühle!
    aber ich glaube schon, dass einem das wetter schön runterziehen kann.
    ich gebe euch gerne die hälfte ab.
    lass den kopp nicht hängen, es wird schon!
    der mohn ist wirklich wunderschön!
    herzliche grüße
    ela

    AntwortenLöschen
  16. Vielleicht ist es dir ein Trost, dass wir im Moment 9° haben!
    Das Mohnblumenfeld ist wunderschön.

    LG

    AntwortenLöschen
  17. Ein Sonntag im Bett
    ist schon deshalb nett,
    denn er läd das Ingelein
    zum Verse schmieden ein ;-)

    Himmel, liebe Inge,
    bei euch ist es ja echt kalt. Hier in Frankfurt pendelt das Quecksilber irgendwo zwischen 17° und 20°C. Das ist mir zwar auch etwas kühl, aber damit komm ich noch klar. Morgen ist Sommeranfang und zumindest lt. Wetterprognose soll es dann nächste Woche auch endlich warm werden. Ich bin da ganz zuversichtlich, das wird schon - auch bei dir.
    Lieben Gruß und trink einen heißen Tee
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Inge!
    Wie ich sehe ist es dir wieder gelungen das Beste aus der Situation rauszuholen!!!!
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  19. Klingelingratterzoing!
    Ich lieeeebe Mohnblumen und heuer wird das erste Jahr sein, wo die bei mir wachsen wollen (froi). Ich weiß nicht... halten die sich eigentlich in der Vase?

    Schönen Sonntagabend von Pokahonta

    Äh, wir könnten ja mal eine Beschwerde an Petrus schicken wegenem Wetter und ob du es glaubst oder nicht - meine Pfingsrosen sind noch immer nicht erblüht (staun).

    AntwortenLöschen
  20. Hihi, komisch das meine poetische Ader bei kaltem Wetter zum Vorschein kommt. Nagut, bei schönerem Wetter hat man ja auch was anderes zu tun. Hallo Pokahonta, nöööö, ich würde sie nicht pflücken

    AntwortenLöschen
  21. Schöne Worte, schöne Bilder.
    Das Thema Sonne gibt es bei mir morgen. Und irgendwann wird es auch wieder Sommer.
    Bis dahin - machen wir uns hier ne gute Zeit!
    Herzlichst und mit lieben Schmunzelgrüesslis
    Franziska Sternenzauber

    AntwortenLöschen
  22. dein mohnfeld - einfach wundervoll!
    und der sommer kommt jetzt auch bald!!
    ganz bestimmt!!!
    liebe grüße
    karin

    AntwortenLöschen
  23. Oh ja da kann ich mit Dir fühlen bei uns sind jetzt auch gerade nur 11 Grad, und ich bin bekleidet als ob es Winter wäre. Ich hoffe auf nächste Woche, irgendwann muss er ja kommen der Herr Sommer.
    Klasse der rote Mohn und schön gedichtet hast Du.
    Liebe Grüsse in Deinen Sonntagabend
    Elfe

    AntwortenLöschen
  24. Na, wir hatten heute auch nur 13, 14 Gräder.
    Ist ein Jahr der Extreme.
    Urheiß, urkalt.
    Viel Regen.
    Viel heiße Schwüle.
    Aber Deine Mohnbilder sind wunderschön!
    Hab einen schönen Wochenanfang..lg Luna

    AntwortenLöschen
  25. Hach und wie schön die krümel im Bette am nackten Po pieksen.....

    Schöne warme Sommerwoche wünscht dir Shoushou

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Inge,

    der Mohn ist herrlich! Früher gab es die an jedem Feld...

    Schöne Grüße in die Lüneburger Heide,

    Claudia

    AntwortenLöschen
  27. Wir haben Glück und bei uns auf den Feldern ist wieder nach Jahren ganz viel Mohn, Mageriten und Kornblumen zu sehen, so wie in der Kindheit :O)

    Es ist Montag und ich hoffe, Du hast mittlerweile die Tiefen der Feder verlassen ??!! Hihi.

    Lieb Grüße Iris

    AntwortenLöschen