Dienstag, 9. März 2010

Hörst du

Hörst du, wie die Brunnen rauschen,
hörst du, wie die grille Zirpt?
Stille, stille, lass uns lauschen,
selig, wer in Träumen stirbt.
Selig, wen die Wolken wiegen,
wem der Mond ein Schlaflied singt,
O wie selig kann der fliegen,
dem der Traum die Flügel schwingt,
das an blauer Himmelsdecke
Sterne er wie Blumen pflückt:
Schlaf, träume, flieg, ich wecke
bald dich auf und bin beglückt.
Clemens Brentano
...........................................................................................
......................................................................................
Ich persöhnlich hab das Gefühl, das ich nun wirklich alles versucht habe, um den Frühling zu locken. Aber wenn er tatsächlich mal zum Gucken kommt, dann ist es ihm wohl immer noch zu weiß draußen ist und die 8 Minusgrade, die wir heute wieder haben, auch einfach noch zuviel sind. Nun ist Guter Rat angebracht, denn ich weiß bald nicht mehr, was ich drinnen noch machen soll.






Kommentare:

  1. So schöne Worte zum Wegträumen.
    Und ja, Du hast recht, die Zeit vergeht so schnell.
    Die Enkeln, grade mal Babys, gehen heute schon in die Schule.
    Aber nicht alle.
    Und das nächste wird bald da sein.
    Sei lieb gegrüßt..Luna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inge
    Wenn man das Gedicht laut aufsagt, klingt es wie eine schöne Melodie.
    Wir haben einen strahlend blauen Himmel, aber noch sehr kalt...
    Viele Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Inge,
    Ein schönes Gedicht!
    Zum Glück liegt hier kein Schnee mehr,jedoch ist es Bitter kalt.
    Wäre es nicht schön wenn man in einem Straßencafe sitzen könnte?!!
    Ich schmiede schon Pläne was alles getan werden muss wenn es endlich im Garten los geht!
    Einen schönen sonnigen Tag wünscht Dir:die Waldfee

    AntwortenLöschen
  4. Danke schön dafür das euch wieder ein Gedicht gefällt. Also nun habe ich schon 14 Tage die Kartons mit den Ostereiern für draußen stehen Bin mit dem Schmücken sonst immer so früh dran, so das die Kinder immer den Kopf schütteln,lach, aber da war auch wenigstens Frühling in der Luft....Obwohl es in den Fingern juckt, das ist mir einfach zu kalt.LG Inge

    AntwortenLöschen