Dienstag, 26. Oktober 2010

Die Sorglichen

Im Frühling , als der Märzwind ging ,
als jeder Zweig voll Knospen hing ,
da fragten sie mit Zagen :
was wird der Sommer sagen ?



Und als das Korn in Fülle stand ,
in lauter Sonne briet das Land ,
da seufzten sie und schwiegen :
bald wird der Herbstwind fliegen .



Der Herbstwind blies die Bäume an
und ließ auch nicht ein Blatt daran .
sie sahn sich an : dahinter
kommt nun der böse Winter .


Das war nicht eben falsch gedacht ,
der Winter kam auch über Nacht .
Die armen , armen Leute ,
was sorgen sie nur heute ?


Sie sitzen hinterm Ofen still
und warten , ob's nicht tauen will ,
und bangen sich und sorgen -
um morgen ......
Gustav Falke
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Diese Fotos habe ich gestern  rund ums Haus gemacht und war doch sehr erstaunt, was es  an Farben gibt, die noch von ein wenig vom Sommer zeigen..
Irgendwie hat mich in letzter Zeit der Gedichte- Virus zufassen....
und heute werde ich Luciene ( Treat`s Welt) besuchen.
Ich freu mich schon.



Kommentare:

  1. Liebe Inge,
    ein wunderschönes Gedicht.Bei dir scheint es im Garten ja noch sehr farbenfroh zu sein.

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inge,
    das Gedicht ist sehr schön.
    Mich hat der Gedichte-Virus zeit meines Lebens noch nicht losgelassen.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie farbenfroh es doch noch ist draußen! Schööön!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Inge,
    ein schönes Gedicht.
    Deine Bilder gefallen mir auch wieder sehr gut!
    Ja,wenn Deine Tochter auch so gerne Schmuck mag,wäre sie bestimmt auch ordentlich am kaufen gewesen.Da konnte man wirklich nicht widerstehen.
    Ganz liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  5. das Gedicht ist shön ! die viele Blumen noch und die Farben sind traumhaft ! bisous

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Inge
    der Gedichtsvirus ist zwar ansteckend, aber zum Glück völlig ungefährlich....
    Dein Streifzug durch den Garten hat aber noch einmal kräftig etwas hergegeben!
    Wunderschön!!
    Wünsche dir einen gemütlichen Tag
    bbbb

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Inge,
    was muß ich da lesen?
    Auch Dich hat ein Virus gepackt. ;-)
    Solange er uns so schöne Posts beschert, darf er doch gerne bleiben.
    Das Gedicht läßt mich schmunzeln und die schönen Farben der Blüten lassen gute Laune aufkommen.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    2 B's

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Inge ,
    Du hast ja in Deinen Garten noch eine wunderschöne Blütenpracht ! Das Gedicht ist sehr schön ... von mir aus darfst Du immer welche dazu schreiben !
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  9. So viele Blüten findest Du noch....hier leider nicht mehr!
    Ich mag es gerne, wenn Du die schönen Bilder mit Gedichten "umrahmst".
    Ich wünche Dir einen schönen Tag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Inge,

    da kann man nur schreiben: gekonnt...
    Herzliche Grüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Inge
    heute war bei uns noch einmal ein richtig schöner Herbsttag. Aber man merkt doch, dass die Natur sich nun langsam ausruhen möchte.
    Du hast uns wieder ein schönes Jahreszeiten gedichtausgesucht.
    Herzlichst Time Out

    AntwortenLöschen
  12. Was blüht den noch alles rund um deinem Haus?
    Das ist ja eine Pracht..und die Gedichte..Wauw
    Liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Inge, ein sehr schönes Gedicht, obwohl ich es nicht schön finde den Winter als böse zu bezeichnen ;-) Der Winter ist das Ruhebett der Natur, damit sie ausgeschlafen im Frühling neu erblühn kann. Mein Satz, den hab ich nicht irgednwo aufgeschnappt *grinserle* Mal ganz liebe Grüße hier lass, bis bald wieder, Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Pronto dona Inge...das war sehr nett mit Euch.Ihr seid meinen Vorbilder(bei Ehresache meine ich)grins,grins.Schöne Abend noch und macht nicht soviel!Dickes bussi.Luciene.

    AntwortenLöschen
  15. Die letzte Blume gefällt mir mal am besten...

    Servus und so long
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  16. Hallo und Danke für eure lieben Kommentare.Tret´s kann nun auch endlich wieder kommentieren, dadrüber freue ich mich sehr.
    ( Luciene, ich glaube, ich weiß, was du mit Ehre meinst, laach). Morgen gibts ein Bericht. LG Inge

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Inge!
    Wunderschöne Bilder wie immer!!!
    Die blauen Blumen sehen aus, mit ihren kleinen Härchen als ob sie Väterchen Frost schon geküßt hätte.
    LG kleine Hexe

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Inge,
    ein tolles Gedicht! Und was für eine Farbenpracht noch in Deinem Garten herrscht, wunderschön.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  19. Huhu Inge,
    ja, diese Bildchen gibt es wieder. Als meine Tochter mit einem Poesiealbum anfing, haben wir ein paar gekauft, auch mit Glitzer, eigentlich sind sie den von früher schon sehr ähnlich von den Motiven.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  20. Ein wunderschönes Gedicht. Wenn der Winter nicht so lang wär, könnte ich mich mit ihm anfreunden. Aber sooooo wie letztes Jahr mag ich ihn absolut nicht. Ich bin ein Frierpinsel und liebe die Sonne und die schönen Farben die du in deinen Fotos zeigst.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  21. liebe inge, einfach wunderbar zu lesen und dazu die schönen bilder.. mag ich alles sehr! dir einen lieben gruss und danke für den besuch! manfred

    AntwortenLöschen