Freitag, 4. Dezember 2009

Der Tannenbaum

Der Weihnachtsbaum
Es war einmal ein Tännelein mit braunen Kuchenherzlein und Glitzergold und Äpflein fein und vielen bunten Kerzlein:
 Das war am Weihnachtsfest so grün, als fing es eben an zu blühn.
 Doch nach nicht gar zu langer Zeit, da stands im Garten unten, und seine ganze Herrlichkeit war, ach, dahingeschwunden.
 Die grünen Nadeln war’n verdorrt, die Herzlein und die Kerzlein fort.
 Bis eines Tags der Gärtner kam, den fror zu Haus im Dunkeln, und es in seinen Ofen nahm – Hei!
 Tats da sprühn und funkeln!
Und flammte jubelnd himmelwärts in hundert Flämmlein an Gottes Herz.
 Christian Morgenstern
 weihnachten-0375.gif von 123gif.de

Kommentare:

  1. Hallo Inge,
    zu diesem herzigen Gedichtelein habe ich mir neulich schon in einem anderen Blog so meine Gedanken gemacht. Ich frag mich wirklich, ob das von Morgenstern als ernsthaftes Gedicht gedacht war - und einfach in der Ausdrucksweise seiner Zeit entsprach - oder ob er selbst schon den Kitsch darin gesehen und dann noch überhöht hat. Heute könnte doch niemand so ein Gedicht schreiben ohne Lachsalven erwarten zu müssen. Ich glaube, die Dichter früherer Zeiten hatten es echt leichter *seufz*.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende -
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,Elke.
    Ja, wenn ich so ein Gedicht entdecke, muß ich auch immer schmunzeln.Vielleicht hatten die Herren Dichter ja früher schon einen gewissen Sinn für Humor. So tierisch ernst kann es ihnen da ja nicht bei gewesen sein. Aber wer weiß, wer weiß....Vielleicht waren das die Pocher ihrer Zeit ???? Auch dir ein schönes Wochenende von Inge

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt die Geschichte, oder das Gedicht,weil es nicht so zuckersüß ist.
    Liebe Inge, ich wünsche dir einen schönen 2. Adventssonntag.
    Liebe Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Monré, es gibt wesentlich schlechtere Gedichte. Eins, bei dem ich nicht schmunzeln muß, kommt bei mir auch nicht rein. Liebe Grüße von Inge und dir auch ein schönes Adventswochenende

    AntwortenLöschen