Freitag, 18. Dezember 2009

Abendstimmung

Weihnachtszeit


Vom Himmel in die tiefsten Klüfte

ein milder Stern hernieder lacht;

vom Tannenwalde steigen Düfte

und hauchen durch die Winterlüfte,

und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken.

Das ist die liebe Weihnachtszeit!

Ich höre fernher Kirchenglocken

mich lieblich heimatlich verlocken

in märchenstille Herrlichkeit.

Ein froher Zauber hält mich wieder,

anbetend, staunend muß ich steh´n;

es sinkt auf meine Augenlieder

ein goldener Traum hernieder,

ich fühl´s, ein Wunder ist gescheh´n.

Theodor Storm

Kommentare:

  1. Hallo Inge,
    deine abendlich-weihnachtliche Fensteransicht gefällt mir sehr. Auch das Gedicht von Theodor Storm ist schön zu lesen. Ich wünsche dir einen schönen 4.Advent.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Danke Elke. Wir genießen diese Stimmung auch sehr. Dir auch einen schönen Abend. Lieben Gruß von Inge

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Weihnachtsgruß.
    Wünsche euch einen schönen 4.Advent.

    Liebe Grüße Martina und Etzel

    AntwortenLöschen
  4. Gern geschehen Tenja. Na, Etzel ist jetzt wohl in seinem Element. Dir auch einen schönen 4. Advent

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes Gedicht und Foto.

    Schönes WE und Lg Anett

    AntwortenLöschen
  6. Danke Anett und ir auch einen schönen Abend und einen gemütlichen 4. Advent. Lieben Gruß Inge

    AntwortenLöschen