Freitag, 29. April 2011

Die Farbe Weiß


„Ganz in Weiß“: Das Brautkleid seit dem 20. Jahrhundert

Bis ins 20. Jahrhundert hinein war dasBrautkleid nicht weiß oder cremefarben, sondern schwarz. Viele Heiratswillige konnten sich ein eigenes Brautkleid, das ausschließlich am Hochzeitstag getragen wurde, nicht leisten und trugen zu diesem feierlichen Anlass ihren „Sonntagsstaat“, der mit einem hellen Schleier und Kragen aufgepeppt wurde. Brautkleider in Weiß setzten sich in Deutschland erst nach dem Ersten Weltkrieg allmählich durch. Auch hier ist der Zusammenhang mit der symbolischen Bedeutung der Farbe klar. Weiß steht für Unschuld und Jungfräulichkeit, auch wenn inzwischen nur noch sehr wenig Bräute in diesem Zustand vor den Altar oder den Standesbeamten treten. Die Beliebtheit des hellen Brautkleides ist dennoch ungebrochen, vor allem in Kombination mit langer Schleppe und Schleier. Schon jetzt werden weltweit Spekulationen darüber angestellt, wie wohl das sicherlich prächtig ausfallende Brautkleid von Kate Middleton aussehen wird, die im April 2011 Prinz William heiratet. Wer immer der Designer sein wird und wie der Schnitt auch ausfallen mag: Weiß, allenfalls noch elfenbein- oder champagnerfarben wird es in jedem Fall sein. So steht das weiße Brautkleid nach wie vor ganz oben in der Beliebtheitsskala und nur mutige oder provokante Bräute heiraten in auffallenden Farben wie Rot.

Wie das Brautkleid aussehen wird, 

sieht man  ja heute auf allen Kanälen, deshalb zeige ich euch heute  etwas anderes weißes
nämlich das aus unserem Garten

Leider konnte ich kein Hochzeitsfoto meiner Großeltern mehr finden, dafür aber ein Foto meiner Oma in ihrem Sonntagskleid mit meinem Onkel, der dies Jahr auch schon 90 geworden ist.. So ungefähr müßte dann ja damals ein Brautkleid ausgesehen haben..

Achjaaaaa  und ich hatte früher auch ein weißes Kleid


nun ist aber genug geweißelt..




Kommentare:

  1. Na, da hast Du die Situation aber gerettet. Ich mag diesen ganzen Hyp nicht und werde es mir auch nicht ansehen.
    Aber die Blüten sind dieses Jahr besonders schön.
    Dir ein schönes Wochenende und lieben Gruß
    margit

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Blumenbilder!
    Ja stimmt, meine Eltern und meine Grosseltern waren bei ihrer Hochzeit auch dunkel gekleidet.
    Aber weiss macht halt schon was her....wenn es heute auch nicht mehr für "Unschuld" steht.

    Und das weisse Kleid stand dir auf jeden fall gut! :-)

    Liebe frühmorgendliche Grüsse
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Inge
    Tolle Bilder vor allem das letzte ist ganz entzückend
    VVLG.Doris

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschône Bilder aus deinem Garten und eine spannende Ergänzung zu Hochzeitskleid und Reinheit usw. ; ).... viel Spass am Royal Wedding!!!
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen liebe Inge ,
    auch meine Oma trug noch ein dunkles Kleid mit einem weißen Spitzenkragen . Sie hat kurz nach dem 2. Weltkrieg geheiratet .
    Ich persönlich mag auch eher die " weißen " Kleider .
    Deine Fotos sind wunderschön , vorallem die aus dem Privatarchiv .
    Wünsche dir einen schönen Tag .
    GGGLG , Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Inge,

    wir sind begeistert: Inge im weißen Kleid
    mit Zöpfen. Das ist der Höhepunkt.

    Sonnige Grüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Inge,

    und musikalisch bist du auch noch?

    Ganz liebe Grüße
    Angi

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Bilder! Komisch, meine Großeltern trugen auch dunkel! Das letzte Bild ist super.
    Einen wunderschönen Start ins Wochenende.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Ein toller Post. Schade, dass Du kein Bild vom Hochzeitskleid der Oma hast.
    Jetzt muss ich glatt mal suchen gehen, ob es von meinen Grosseltern eines gibt...
    Weisse Blüten sind wunderschön. Ich hatte letztes Jahr den ganzen Balkon voll davon. Doch heuer wird es wohl bunt werden. Das hat Susanne sich so ausgesucht.
    Alles Liebe
    und ein schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. das weiss nur in seiner form wirken lassen, nicht einfach aber eine interessante aufgabe! danke für deine info.. dir weiterhin alles gute! liebe gruesse manfred

    AntwortenLöschen
  11. Ich verkneife es mir, den Fernseher einzuschalten, mein Mann schimpft ohnedies nur, weil auch ihm der HYpe am Socken geht.
    Allerdings...ich verfolge Williams Lebens schon seit seiner Geburt und er hat es sicher nicht immer leicht gehabt. Deshalb kann man ihm und seiner Frau nur das Allerbeste wünschen.
    Dein Exkurs in die Welt der weißen Farbe hat mir sehr gefallen, besonders aber Dein Foto mit der Gitarre. Das ist sehr süß!
    LG und ein schönes WOE...Luna

    AntwortenLöschen
  12. ...oh Inge, du hast dich ja kaum verändert...
    schöner Post, wunderschöne Blüten,

    wünsche dir einen erfreulichen Freitag,
    liebe GRüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Wow, fesches Mädel. Spielst du noch Gitarre?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, ihr Lieben. Nun sind wir wieder drinne gelandet. Habe mir die königliche Trauung und die Kutschfahrt angesehen und dann aber nix wie raus. Dies Hinterhergeschwafel von den Experten geht mir immer auf den Keks. Musikalisch, hm, weiß ich nicht.. Ich habe Blockflöte und Gitarre ohne Noten gespielt, also mir selber beigebracht. Die Gitarre hat nun mein Enkel. Muß eigentlich mal nachfragen, ob sie noch gebraucht wird. Da bei uns immer noch kein Regen in Aussicht ist, habe ich wieder brav Trick 17 angewandt. Danach noch schön gegrillt, ja und nun: ich habe fertig, grins..

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschönes Haar hattest Du als Kind. Das hübsche Lächeln von damals gibt es heute immer noch, das kann man auf Deine Fotos erkennen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Inge,
    mein Brautkleid war crèmefarbene Spitze mit hellbraunem und grünem Druck - Blattmuster, sowas in der Art. Ich dachte, ich könnte das dann später nochmal als Abendkleid tragen. Hab's dann aber doch nur noch einmal angezogen, nämlich als mein Schwager zum zweiten Mal geheiratet hat. Seine erste Frau kam hingegen zu unserer Hochzeit ganz in Weiß, was ich völlig daneben fand. Manchmal sollte man doch einen Dresscode vorschreiben *lach*.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Danke, liebe Angelina. Elke, da gebe ich dir recht mit dem Dresscode.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Inge
    Wunderschön Deine "weissen" Bilder! Tolle Idee!
    Ein schönes und sonniges Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. meine großmutter hat meinen opa in weiß geheiratet.
    ich finde es gehört einfach dazu, hat tradition und ist sehr festlich. mag mir ein farbiges brautkleid gar nicht vorstellen und schwarz erinnert mich eher sehr an trauer.
    creme oder champagnerfarben lass ich gelten.
    liebe grüße. bina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Bina. Da waren deine Großltern dann sicher auch ein wenig besser gestellt.

    AntwortenLöschen