Dienstag, 2. November 2010

Iserhatsche- Das Neuschwanstein des Nordens

Gestern war es mal wieder soweit. Wetter gut, alles gut. Also los mit der Kamera Richtung Bispingen. Entlang an wunderschön bunt gefärbten Strassen.
Zur Iserhatsche



Die Jagd- Villa ISERHATSCHE
Das Jagdschloss wurde von 1913 bis 1914 im schwedischen Holzbaustil für den Königlich Preußischen Kommerzienrat Ernst Nölle gebaut.( Großvater von Frau Prof. Nölle- Neumann, Demoskopie Allensbach )
Von 1929 bis 1968 war das gesamte Areal im Besitz von Reemtsma. Heute ermöglichen die jetzigen
Eigentümer die Besichtigung einiger Räumlichkeiten.
Wir also drauflos  mit der Kamera...
Der Garten




Während wir draußen schon beim fotografieren sind, kommt ein junger Mann und fragt , ob er uns helfen kann.
Ja, wir würden es gerne besichtigen und suchen eigentlich die Kasse.
Ja, sagte er, es ist doch geschlossen, aber er fragt mal den Hausherren...

Ohweia, hab ich gedacht, nun werden wir aber mit Schimpf und Schande vom Grundstück gejagd. Da kam auch schon Herr Schulz- Ebschbach, der Besitzer von Iserhatsche  freundlich auf uns zu, fragte wer wir denn seien und wo wir herkommen. Es entwickelte sich ein sehr nettes Gespräch, indem er uns viel über sein ISERHATSCHE
erzählte.
Kostbarkeiten aus der Glasbläserei

Zu unserer großen Freude und Begeisterung durften wir auch in das Allerheiligste.
Die weltgrößte Bier und Phillumenie- Sammlung


Die Bierflaschensammlung stand schon 19 Jahre im Guinnesbuch der Rekorde.

In diesem wunderschönen Schrank sind ca. 250.000 Streichholzschachteln..
Mehr sollte ich dann auch nicht fotografieren, was ich auch verstehe.
Alles aus einem Stamm geschnitzt


Und das neueste: Die Arche Noah
Ich könnte nun stundenlang so weiter machen.
Aber für mehr Infos gehts
HIER entlang
 dort ist auch ein kleiner RTL Filmbeitrag zu sehen.
Und wer sich weitere Bilder  ansehen möchte, kann es auch
Ich bin immer noch ganz begeistert und möchte unbedingt
 ( natürlich)
 zur normalen Öffnungszeit,
noch einmal wieder hin !!
 Einmal ?? 
Sogar von Hamburg aus ist es bequem mit dem Bus zu erreichen.
Noch ein kleiner Tip. Jetzt in den Wintermonaten ist nur am Wochenende und an Feiertagen geöffnet.
( Nun weiß ich das auch )
Nochmals vielen Dank an Herrn Schulz-Ebschbach für seine Geduld mit uns.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Wo wir auf der Rückfahrt noch Station gemacht haben, gibts dann an anderen Tagen

Kommentare:

  1. Liebe Inge,

    du hast dich mal wieder übertroffen.
    Da fehlen die Worte zur
    Beschreibung.
    Und das erfassen wir noch nicht
    auf einmal.

    Ganz herzlichen Dank...

    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inge,
    danke für diesen wunderbaren Tag, ich freue mich immer riesig wenn Du mich mit nimmst auf Deine Exkursionen. Es gibt mir Dir immer so viel neues und schönes zu entdecken. Nun muss ich sputen, muss zur Arbeit. Dir noch einen wunderbaren Tag. liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Inge,
    dort hätte es mir bestimmt auch gefallen. Die Bilder und dein Bericht sind wieder klasse geworden. Wie immer ist es eine Freude, bei Dir und mit Dir unterwegs zu sein.
    Ganz besonders schön finde ich, daß der Hausherr so freundlich war und euch doch so vieles gezeigt und erklärt hat, obwohl eigentlich geschlossen war. Aber so liebe und sympathische Menschen wie euch, die jagt man eben nicht vom Hof. Jawoll!

    Viele liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für ein toller Tag. So eine Privatführung ist doch auch nicht schlecht.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderschönes Ausflugsziel.
    Die Fotos sprechen für sich.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Das ist sehr schön,die Bilder und wie Du das alles beschrieben hast...Danke
    Liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  7. wunderschöne und interessante Bilder !
    das war aber alles ganz toll !
    liebe grüsse aus Frankreich

    AntwortenLöschen
  8. Das könnte mir schon gut gefallen, werde mal drüber nachdenken...

    Servus und so long
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Inge,
    es schaut seher idyllsch dort aus und wenn das Wetterchen mitspielt, macht es doppelt viel Laune.
    Die Tage an denen es noch schön ist und der Wind uns nicht wie verrückt ins Gesicht bläst müssen genutzt werden.
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  10. Ich sag einfach nur "WOOOOOOW"....

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Inge,

    danke erstmal für Deine lieben Zeilen. Sporadisch bin ich zur Zeit noch hier bevor es auf Kur geht ... und mal schauen, was es dort dann zu fotografieren gibt - für später ...

    Wow Neuschwanstein des Nordens - davon habe ich noch nie gehört. Aber Elisabeth Nölle-Neumann ist mir natürlich ein Begriff.

    Da habt ihr ja Glück gehabt, obwohl geschlossen war!
    Das könnte mich auch mal interessieren.
    Und zumindest konntest Du ein wenig fotografieren, so daß wir da schon mal eine Vorstellung haben. Danke dafür!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  12. Ja, das ist interessant und muß ja ganz schön groß sein mit diesem terrassenartigen Seensystem. Sogar einen Barockgarten gibts und Brotbacken wie im Mühlenmuseum.
    Hi hi und eine Kronkorken-Sammlung besitzt sogar meine Mutter.

    Schönen Tag wünsche ich Dir, alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. hallo liebe inge!

    da hast du uns ja wieder schöne bilder mitgebracht! der garten alleine ist schon sehr sehenswert und interessant. was ich aber auch ganz toll finde, ist die beschreibung der netten begegnung mit dem hausherrn. das ist ja auch etwas besonderes, so eine privat-führung. wie schön, dass es doch so freundliche menschen gibt.
    eine wunderbare woche wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Inge,
    das war ein schöner Ausflug und auch ein toller Tipp. Sieht so schön aus und der Garten, den möchte ich im Sommer sehen.
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  15. Dieser Ausflug wird Euch sicher lange und auch in sehr guter Erinnerung bleiben. Die Anlage allein ist ja schon toll, aber wenn der Besitzer selbst auch noch so nett und zuvorkommend ist, finde ich das ja total begeisternd.
    Danke, dass Du uns wieder auf Deinen Ausflug mitgenommen hast.
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen
  16. Freut mich sehr, das euch dieser Post wieder gefällt. Also, ich war bestimmt auch nicht das letzte Mal da. Es gibt dort soo viel zu sehen.

    AntwortenLöschen
  17. Manche Post les ich gleich zweimal. Weil sie so schön und interessant sind. Und die Bilder sind "wie-fast-dabei".
    Es ist so schön bei Dir, und immer wieder lernt ich Neues kennen.
    Viele Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  18. moin, moin liebe inge!
    da habt ihr ja ein richtig schönes und interessantes plätzchen gefunden.
    vor allem so viel in einem. immer wieder was neues zu entdecken!
    danke für die schönen bilder und erklärung!
    herzliche grüße!
    ela

    AntwortenLöschen
  19. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Inge,

    da habt ihr ja einen ganz tollen Ausflug gemacht und wunderbare Dinge gesehen.
    Das hätte mich auch alles sehr interessiert. Wenigstens kann man durch die Fotos ein wenig daran teilhaben.

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  21. Wahnsinnsfotos! Die Holzschnitzereien gefallen mir gut.

    Ich dachte zuerst, ich muss das mit den Werbelinks mal im Beitrag erklären, was ich meine, aber scheinabr ist jeder mal von dieser Problematik betroffen. Im Momente-Blog hält sich das noch in Grenzen, in meinem Produkttest-Blog hatte ich täglich mehrere solcher Kommentar, das fand ich dann echt nervig.

    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  22. Hallo liebe Inge,
    auch wenn es mit Neuschwanstein nicht viel zu tun hat, so ist dieses Jagdschlößchen doch wirklich sehr interessant und auf jeden Fall einen Besuch wert. Du hast das aber auch sooo toll beschrieben, großes Kompliment dafür :o)))

    Ich frag mich allerdings, was man mit 250000 Streichholzschachteln macht ... das ist ja der helle Wahnsinn .. schon komisch, was manche so sammeln ;o)

    Wünsch dir einen schönen Abend und schick viele liebe Grüße ... Sonja

    AntwortenLöschen
  23. ...danke liebe Inge, daß ich auf den schönen Ausflug mit durfte. Schön und interessant.
    Liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  24. Das sieht dort ja außerordentlich interessant aus. Danke für die Informationen und die Bilder. Hinkommen werde ich dort wohl nie.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Inge,
    ein wunderschöner Bericht. Nur gut, dass der Hausherr euch erlaubt hat zu bleiben, sonst hätten wir all die schönen Fotos nicht gesehen. Ich kann mir vorstellen, dass es zu einer freundlicheren Jahreszeit hier ziemlich voll ist.
    Herzliche Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  26. Wow, da gibt's ja Vieles und Vielfältiges zu sehen! Nur leider ein klein wenig weit weg von hier aus;-)
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  27. Ich war als Kind Ende der 50er Jahre in Iserhatsche.Zur Erholung über der Firma Reemtsma.
    Damals Besitzer von Iserhatsch.Es war eine wundervolle zeit!!!

    AntwortenLöschen