Donnerstag, 24. Februar 2011

Ratlos guck....


Das waren Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und Amaryllis.
Sie haben mich eine ganze Zeit erfreut.
Nun frage ich mich, oder vielmehr euch
Was macht man nun am besten damit ???
********************
Da es ja auch mit Blumen  ein Kommen und Gehen ist,
 habe ich wieder ein wenig Nachschub geholt
und es vor die Terassentür gestellt.
Nun kann man sagen, der Frühling steht vor der Tür, grins...


Das ist eine Kamelie...
die später auch mit raus kann


Und da hat sich doch ein kleiner Besucher reingeschmuggelt
Nun kann ich auch heute nicht aufhören, ohne euch meinen absoluten Liebling zu zeigen

IST DAS NICHT EINE PRACHT ??

Eine dritte Blüte kommt auch noch...

Kommentare:

  1. Hallo Inge , deine Zwiebeln bloß nicht wegwerfen , denn wenn es draußen wärmer wird kannst du sie in den Garten pflanzen .Die kommen doch (vielleicht so gar dieses Jahr ) wieder . Dein Nachschub sieht auch ganz toll aus und deine Amaryllis ist die wahre Pracht . War heute früh beim Blumengroßmarkt und hane mich dem Farbenrausch hingegeben . Mitgenommen habe ich natürlich auch etwas -. wenn man schon dort ist . :)))
    LG , Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ooohhh Inge ist das eine Pracht!!! Ich liebe Blumen, doch leider hab ich keinen gruenen Daumen. Ich bin auch nur am Kaufen...aber bei mir halten die nicht sehr lange:-) vielleicht hast du sogar ein paar tips fuer mich:-)
    bis dann
    Lg
    Susy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Inge,

    da ich selbst keinen Garten mehr habe, bekommt meine Schwägerin die Töpfen immer. Im Laufe der Zeit ist schon eine große Ecke in ihrem Garten voll mit meinen Blumenzwiebeln und die kommen jedes Jahr wieder.

    Dein Nachschub sieht toll aus. Besonders gefällt mir aber die gelbe Orchidee.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich schneidet man die verblühten Stengel nicht ab, sondern wartet, bis der Saft wieder in die Knolle rein ist. Und dann draußen fingertief wieder eingraben. Oder bis zum nächsten Jahr im Keller lagern.

    Mauve

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Inge,
    auch ich mache es so, wie die anderen es schon gesagt haben. Diese Zwiebelknollen pflanze ich später in den Garten. Im nächsten Jahr kommen die wieder.
    Die gelbe Orchidee ist ein Traum sowie die Amaryllis.
    Liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde auch sagen, in den Garten pflanzen! Bis auf die Amaryllis, denn soweit ich weiß, verträgt die den deutschen Winter nicht. Meine Amaryllis stelle ich über Sommer in Töpfen raus, hole sie im Herbst wieder ins Haus und hoffe, daß sie erneut blühen... Klappt meistens!

    Die Amaryllisblüten sind ja ein Traum!

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Inge ,ich mache es auch schon seit Jahren so ,schneide nur den verblühten Stängel raus und lasse die Blätter dran bis sie gelb sind ,dann wenn es wärmer ist grabe ich sie ein .Kommen jedes Jahr wieder .Es sammeln sich im Frühjahr doch so einige in der Wohnung an .Wäre schade wenn sie weg geworfen werden .Mit Kamelien hatte ich bisher kein Glück .Sie schmeißen immer die Blüten und später auch die Blätter ab .Ich drücke die Daumen ,das deine schön blüht.LG Ina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Inge,
    die Knollen hättest Du im Herbst einpflanzen müssen,aber das geht noch wenn der Frost vorbei ist.Dann hast Du eventuell im nächsten Jahr wieder schöne Blumen.Deine Kamelie gefällt mir sehr gut.Leider haben wir nur Balkons.Einen Großen und einen Kleinen.Ich hatte mal für zwei Jahre welche auf dem Balkon,aber die sind zu empfindlich.
    Viele Grüße aus dem total vernebelten Rheinfelden.

    AntwortenLöschen
  9. Danke. Das sind doch schon mal gute Tips. Also kommen sie, wenns wärmer ist in den Garten und abschneiden werd ich nie wieder nix..

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Inge,

    die Blumenzwiebeln kannst du raus un den Garten pflanzen... natürlich erst nach dem Frost;-))... dann hast du jedes Jahr wieder Freude dran. Meine wandern immer zu meiner Schwester in den Garten, ich hab ja nur zwei große Balkone;-))
    Und zu deiner Frage: Nein nicht jeder feiert so groß Hochzeit in Indien... das Brautpaar kommt aus "gutem Hause" wie man so schön sagt. Es gubt aber sehr viele arme Menschen in Indien, die können sich sowas nicht leisten. Der Vater vom Bräutigam ist Minister für Bauwesen und da musste das alles wohl sooo groß gefeiert werden. Es war viel Prominenz (aus allen Sparten) da... nur wir kanntenja keinen... nicht mal die großen Bollywood-Stars... und die aus Hollywood waren nicht eingeladen;-))
    Aber ein spektakel wars schon... unsere Tochter meinte nur: Gottseidank sind bei uns die Hochzeiten kleiner... und gemütlicher...

    Liebe Grüße, Ursula

    AntwortenLöschen
  11. prachtvolle Blüten, jetzt darf es aber nicht mehr lang dauern.

    LG

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Inge,
    immer wieder interessant bei Dir zu lesen. Da lerne ich dann glatt noch einiges dazu. Ich habe die Stengel auch abgeschnitten. Hm.... mal sehen ob es trotzdem gut geht. Einen Garten habe ich nicht, aber ich setze sie dann auf den Balkon. Eine Kamelie wollte ich mir letzte Woche auch holen. Da hat man mir abgeraten. Die wäre zu empfindlich. Von wegen Standort und Licht, das müsse 100% stimmen. Hm..... ich werde dann sicher bei Dir miterleben wie empfinglich sie tatsächlich ist.

    Ich schicke Dir ganz liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Inge,
    boah, die Amaryllis ist wirklich toll!!! Meine hatte leider nur 2 Blüten.
    Du hastsehr schöne Blumen. Mit Kamelien hatte ich bisher leider kein Glück.
    Es soll ja winterharte geben, aber richtig kenne ich mich damit nicht aus.
    Meine abgeblüten Zwiebel werfe ich irgendwo im Garten in die Erde und wundere mich später, was denn da im nächsten Frühling blüht.

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  14. ich denke auch, dass man die Zwiebeln im Garten in den Boden tun kann, sobald es wärmer wird. Vielleicht erfreuen dich dann irgendwann wieder Blumen.
    Jednfalls aber sind die Blumen, die bei dir "vor der Türe" stehen, wunderschön!
    Und die Amarillis eine Pracht!
    Du hast wohl ein Händchen für so schöne Blumen..

    Liebe Grüsse, Alice

    AntwortenLöschen
  15. Die Zwiebeln kannst du doch im Garten einpflanzen. Das mache ich auch.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Inge,
    auch ich stecke die abgeblühten Zwiebeln in den Garten oder in einen Topf. Am Besten klappt das bei mir mit den kleinen Narzissen. Die sind wirklich hartnäckig und kommen jedes Jahr wieder. Bei den Hyazinthen habe ich irgendwie nicht so viel Glück.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Inge,

    ich sehe an den Kommentaren, dass dir genug
    Tipps gegeben wurden.
    So lasse ich nur als Zeichen unseres Besuchs
    bei dir liebe Grüße da.

    Einen guten Abend wünschen dir
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschön, deine Frühlingspracht, liebe Inge! Ich würde die Zwiebel übrigens auch in den Garten setzen - wäre ja sonst ewig schade drum!
    Genieß die traumhaften Blüten und den Duft! Alles Liebe, trau.mau

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Inge,
    du hast anscheinend den bunten Daumen. Ich krieg das mit den Blühpflanzen nicht so gut hin.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Moin Inge, was für eine bunte Pracht du hast, ganz herrlich! Die anderen haben es ja schon gesagt, alles aufheben :-) Bald geht es draussen auch los!
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  21. Huhu Inge,
    verblühte Blumenzwiebeln kommen bei mir auch in den Garten.

    Der Rhododendronpark ist direkt in Bremen, fast bei mir um die Ecke, dorthin verschlägt es mich öfter mal mit der Kamera, zur Blütezeit ist es tatstächlich wunderschön, aber auch die anderen Gärten haben eine Menge zu bieten. Und wenn Du schon mal da bist, solltest Du auch der Botanika einen Besuch abstatten, lohnt sich auch. Im September sind dort wieder tropische Schmetterlinge zu sehen.

    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  22. Wunderschöne Blumen.Ich hab hier auch einige Zwiebeln die darauf warten in die Erde zu kommen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen