Montag, 18. Januar 2010

Nebel


Nebel
Ich stehe am Fenster und schaue hinaus.
Ei! Seht doch: Verschwunden ist Nachbars Haus!
Sagt: Wo ist die Strasse, wo ist der Weg?
Wo sind die Zäune, wo ist der Steg?
Der Nebel bleibt hängen, hält alles versteckt,
hat Strassen und Häuser ganz zugedeckt.
Ernst Kreidolf

Kommentare:

  1. Liebe Inge,

    das ist ein wunderschönes Gedicht. Darf ich Dir das mopsen?

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hilda. Klar darfst du das mopsen. Freut mich doch. LG Inge

    AntwortenLöschen
  3. Also die Bilder sind der absolute Higucker. Begeistert mich total, da kann einem der nebel doch gar nichts mehr anhaben, oder?

    AntwortenLöschen
  4. Naja, shoushouswelt, so langsam könnte mal irgendwo ein bißchen Farbe durchblitzen. LG Inge

    AntwortenLöschen
  5. Heidi...gracias por dejar tu comentario...es probable,que haya sido un erros,como decis...y agradezco mucho poder llegar aca y comentar este blog lleno de Cultura...es de apreciar,por mi...
    gracias!!!!!!!
    lidia-la escriba
    http://www.deloquenosehabla.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Hola Lydia. Siempre estoy deseando verte aquí. Hoffendlich funciona mejor ahora con la traducción. Yo apuesto por. Muchos saludos Inge (Heidegeist

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schönes Gedicht hast du da gefunden. Das Wetter habe ich momentan auch vor meinem Fenster. Da will man/frau sich am liebsten auf die warme Couch verkriechen.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tanja. Heute sieht es leider auch nicht viel anders aus. Nur grau in Grau. LG Inge

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Inge, fein hast den Nebel im Bild und Text dargestellt!!
    Ooh man, oh man was für'n schiet Wetter!!
    Farbe muß wirklich bald her!
    In den Einkaufscentren sind schon die Auslagen in grellen Farben bereit gestellt zum Verkauf...jedenfalls war ich von diesen Farben einfach geschockt.
    Lieben Gruß!
    Babs

    AntwortenLöschen
  10. Danke schön, Babs. Gleich zuviel davon kann einen auch erschlagen. LG Inge

    AntwortenLöschen