Dienstag, 17. Januar 2012

Auf zum Königsstuhl

Nationalpark Jasmund

Kreidefelsen und Meer, urtümliche Rotbuchenwälder, Wiesen, Moore und eine Fülle der verschiedensten Lebewesen – all das macht den Reiz von Deutschlands kleinstem Nationalpark aus. Das Waldgebiet, der vorgelagerte Strand und ein etwa 500 m breiter Streifen der Ostsee sowie ein im Westen gelegenes, ca. 50 ha großes Gebiet um die ehemaligen Quoltitzer Kreidebrüche machen den Nationalpark Jasmund aus. Deutschlands kleinster Nationalpark mit 3.003 ha Fläche besitzt etwa 2.200 ha Wald, 603 ha Ostsee und 200 ha ehemalige Kreidebrüche, Wiesen, Moore und Trockenrasen. Die höchste Erhebung Rügens, der Piekberg, liegt 161 Meter über NN. Bekanntester Punkt ist der Königsstuhl, ein etwa 118 m hoher, vorgeschobener Kreidefelsen, der nur über einen schmalen Zugang zu erreichen ist.
                                                     



411 Treppenstufen runter       

                          







und 411 Treppenstufen rauf
Es war ein sehr schöner Tag

Das gab es zur Belohnung
Liebe Grüße von Rügen
                                     Albert
                                                                  

Kommentare:

  1. Mh ,Dein Braten sieht ja lecker aus.Das kann man nach so einer Wanderung auch gebrauchen.Wünsche Dir weiter viel Spaß an der Ostsee.
    Lg christa

    AntwortenLöschen
  2. ein schöner Ausflug und viele Treppen aber die Aussicht hat es gebracht da oben ... und bei so vielem Wandern bekommt man auch einen Bärenhunger.. lecker siehts aus!
    Noch schöne Tage an der Ostsee!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. lieber Albert
    das wrde mir auch gefallen, nur die treppen, die wären nichts für mich. Im Moment sowieso nicht, da ich kaum in der Wohnung umherlaufen kann. Aber die Aussicht ist toll, und das Waldkonzert ganz sicher auch. Und der Braten sieht lecker aus...den nähme ich ebenfalls.
    Aber hier gibts wohl nur das GANZE Paket :-)

    Weiterhin viel Spass und Freude auf Rügen!
    Liebe Grüsse,
    Alice

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Albert,
    schön, dass du dich mit so leckerem Essen belohnt hast. Die Treppen sehen ganz schön glatt aus.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Dankefür die schönen Bilder von Rügen---- diesen Weg mit Planken könnte ich nicht gehen-- aber der Ausflug war bestimmt schön wenn man die Bilder so sieht! Und so leckeres Essen hat man sich dann wirklich verdient
    Noch erholsame Tage wünscht
    Elma

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Albert!
    Das ist so wunderschön, was du erlebt hast, und ich glaube, dass Inge ganz nah bei dir ist und sich mit dir freut.

    Herzlichst die Berta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Albert,

      die Bilder von Rügen sind wirklich wunderschön. Was für ein Sonnenuntergang!

      Aber Himmel, 412 Stufen? Hinunter käme ich, aber hinauf?

      Liebe Grüße von Lulu mit Peter und dem Wölfchen

      Löschen
  7. Lieber Albert,
    eindrucksvolle Ansichten sind das! Nach solch einer Kletterpartie hat man auch tüchtigen Appetit.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen